Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung e. V.

Berichte

In Berlin beschäftigten sich am 2. Juli 2015 namhafte Experten und Institutionen mit dem Thema, wie Ergebnisse von Beratung zu "messen" sind und ihr Wert zur Steigerung der (autonomen) Entscheidungs- und Handlungskompetenz ihrer Ratsuchenden erfasst werden kann. Der dvb konnte diesen Diskurs kritisch-kunstruktiv begleiten. Ein Bericht über das Treffen findet sich auf der Webseite des nfb  hier
04.09.2015

Die JAT 2105 startete am Freitagabend mit einer Lesung von Julia Friedrichs zum Thema "Werte in der Gesellschaft". Pressemitteilung
Am Samstag wurden Werte aus der Sicht der Ratsuchenden, der Beratenden und der Gesellschaft in moderierten Foren anhand von Leitfragen diskutiert und am Sonntag dann die Ergebnisse unter dem Motte "Werte im Austausch" zusammengetragen und in Verbindung gebracht.
Mit großer Zufriedenheit verabschiedeten sich die knapp 80 Teilnehmer/innen und nahmen viele Anregungen für den Beratungsalltag mit nach Hause.
31.08.2015

Ab der Ausgabe 2/2014 wird das Fachmagazin des dvb für die Öffentlichkeit auf der Seite www.wbv.de/wbv-journals/dvb-forum angeboten und kann von den dvb-Mitgliedern kostenfrei und gegen Gebühr auch von nicht-dvb-Mitgliedern gelesen werden.
10.01.2015

Mit 112 Teilnehmer/innen fand am Wochenende 4.-6.4.2014 die diesjährige dvb-Jahrestagung in Hamburg statt. In Vorträgen, Workshops und Diskussionen wurde das Thema "Beratungswerkzeuge - Berufs- und Bildungskunde, Recherchetechniken, Testverfahren" beleuchtet und mit einer alternative Hafenrundfahrt bereichert.
Am Samstag wählte die Mitgliederversammlung den neuen Bundesvorstand.
08.04.2014

Das Netzwerk der LaufbahnberaterInnen ZML ist seit dem 16.11.2013 durch die Fachgruppe "Laufbahnberatung Zürich-Mainzer Modell" dem dvb angegliedert.
04.12.2013

In der Woche vom 4.-8.11.2013 fand die zweite studienkundliche Wochenfortbildung des dvb, die auch als Bildungsurlaub anerkannt war, in Bonn statt. Diesmal wurden den 30 Teilnehmern Studienmöglichkeiten und -bedingungen in den Ländern der Europäischen Union vorgestellt. Kooperationspartner der Veranstaltung war der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD). Mehr
12.11.2013

Seit dem 24.10.2013 ist der dvb als Gruppe auf Xing vertreten. dvb-Mitglieder können innerhalb dieses Netzwerks Kontakt zueinander aufnehmen und fachliche Infos austauschen. Moderator der Gruppe ist Christoph Preuss.
25.10.2013

Am 28./29.9.2013 hat sich die dvb-Fachgruppe "Freie" in Witten neu formiert. Damit ist nach längerer Pause wieder ein aktives Forum für die Interessenvertretung und den fachlichen Austausch freiberuflich bzw. selbständig arbeitender Beraterinnen und Berater im Verband vorhanden.
29.09.2013

So lautet der Titel des reformierten Übergangssystems Schule-Beruf in Nordrhein-Westfalen. Diese Initiative der Bertelsmann-Stiftung, mehrerer Bundesländer sowie der Bundesagentur für Arbeit ist damit in NRW - neben dem Stadtstaat Hamburg - am weitesten in der Praxis angekommen. Der dvb hat sich intensiv mit dem Projekt beschäftigt und im Anfang 2013  eine Stellungnahme formuliert, die das Konzept ergänzt und die derzeit in verschiedenen Gesprächen auf Landes- und Bundesebene diskutiert wird.
04.06.2013

Mitte April fand mit ca. 90 Teilnehmenden die Jahrestagung des dvb in Leipzig statt: In 9 Workshops ging es um Themen wie Arbeitsmarktkompetenz, Inklusion, Chancengleichheit und europäische Entwicklungen, die Weiterentwicklung des „Berufsbilds“ Berater/in in Bildung, Beruf und Beschäftigung und der dvb-Fachgruppen. Im Mitgliederbereich werden die Dokumentationen aus den Workshops eingestellt.
Bei der jährlichen Mitgliederversammlung im Rahmen der Tagung wurde Bärbel Nöhring als Schriftführerin in den Bundesvorstand nachgewählt. Für die Planungen 2014: die nächste Tagung findet am Wochenende 4.-6. April in Hamburg statt.
01.05.2013

Ende Januar 2013 fand in Metz ein Austauschtreffen von Vertretern des französischen Beraterverbandes ACOP und des dvb-Vorstandes statt. Im Mittelpunkt standen die aktuellen  Entwicklungen der beruflichen Beratung in Frankreich und Deutschland und die Überlegungen einer stärkeren Vernetzung. Im Ergebnis kamen die Vorstände von ACOP und dvb überein, in einem gemeinsamen Positionspapier die programmatischen Übereinstimmungen zwischen beiden Verbänden auszuloten, die z.B. auf den ethischen Standards der AIOSP und auf gemeinsamen Grundüberzeugungen zu den Merkmalen guter Beratungspraxis beruhen. Dieses gemeinsame Papier soll dem nächsten AIOSP-Kongress in Montpellier im September 2013 vorgelegt und ggf. in weitere EU-Organe hineingetragen werden.
20.02.2013 

Anfang Oktober 2012 fand in Mannheim die internationale Konferenz des Weltverbands statt: um die 500 Fachleute der Bildungs- und Berufsberatung aus 40 Ländern beschäftigten sich 3 Tage in Workshops, Symposien, Paper- und Poster Sessions mit dem Thema des Kongresses: "Soziale Gerechtigkeit, Wohlstand und Beschäftigungssicherung - Herausforderung für die Bildungs- und Berufsberatung im 21. Jahrhundert". Eine Übersicht über das Programm der Konferenz sowie die vollständigen Session Abstracts finden Sie hier.

Der dvb war als Institution mit einem Info-Stand und Postern zur Dreiecksgeschichte in Deutschland beteiligt:

  1. Der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt im Zeitalter der Globalisierung.
  2. Die jüngeren Veränderungen in der Bildungs- und Berufsberatung vor dem Hintergrund der Globalisierung.
  3. Die Entwicklung des Fachverbands für Bildungs- und Berufsberatung im Marktgeschehen der letzten Jahrzehnte.

Mehrere Mitglieder hatten eigene inhaltliche Beiträge und haben an den Diskussionen teilgenommen - weitere Informationen folgen in Kürze im Mitgliederbereich News.
06.11.2012

Zur Jahrestagung des dvb am 21./22.04.2012 in Fulda kamen etwa 50 Beraterinnen und Berater aus ganz Deutschland. Vorträge und Workshops behandelten aktuelle Themen wie die Qualitätsentwicklung in der Beratung, den Einsatz von Kurz-Interventionen im Beratungsgespräch sowie Chancen und Notwendigkeit einer kompetenzorientierte Beratung. Zudem war die Veranstaltung mit der jährlichen Mitgliederversammlung des dvb verbunden. Weitere Informationen dazu im Mitgliederbereich News
12.05.2012

Die Abschlusspräsentation des Kooperationsprojektes "Beratungsqualität in Bildung, Beruf und Beschäftigung" von nfb und Universität Heidelberg brachte am 19.1.2012 in Berlin noch einmal Vertreterinnen und Vertreter aus Beratungsinstitutionen, Verbänden, Politik und Wissenschaft an einen Tisch. In dem vom BMBF geförderten "offenen Koordinierungsprozess" waren Quälitätsmerkmale guter Beratung, ein Kompetenzprofil für Beratende sowie ein Qualitätsentwicklungsrahmen entworfen worden. Informationen zur Tagung können hier
nachlesen auf der Internetseite des Projektes.Die Projektergebnisse finden Sie auch auf der Seite forum-beratung.

Berufs- und Weiterbildungsberatung stehen auch für die europäischen Gewerkschaftsverbände auf der Liste wichtiger Zukunftsthemen. Auf der Konferenz des EU-Projektes "Guidance Dialogue - Bessere Chancen für Bildung und Beruf durch Beratung" vom 3.-5.11.2011 in Weimar beschäftigten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit der menschlichen Dimension des Beratungshandelns. Partner des Forschungsprojektes sind in Deutschland die GEW sowie das Berufsfortbildungswerk des DGB. Eine ausführliche Dokumentation finden Sie unter guidance-dialogue.eu.
24.02.2012